06.06.2017

Apfelecken







Zutaten
  • 1 Pck. Blätterteig
  • 2 kleine Äpfel
  • 35 g Zucker
  • 2 EL Quark
  • 2 EL Apfelmus
  • 1/2 TL Zimt
  • 50 g Rosinen
  • 1 EL Zitronensaft



Zubereitung

Die Äpfel waschen, vierteln und entkernen. Nun in kleine Würfel schneiden und in eine Schüssel geben.
Zucker, Zimt, Zitronensaft, Apfelmus, Quark und Rosinen hinzu geben und alles gut vermischen. Abschmecken und, wenn nötig, noch mal nach "würzen".

Den Ofen auf 200°C Ober/Unterhitze vorheizen. 

Ein Backblech mit Backpapier auslegen oder einfetten. 
Die Blätterteigscheiben nebeneinander auf die Arbeitsplatte legen, falls ihr eine Rolle habt, diese ausrollen und auf eine bemehlte Fläche geben. (Bei Bedarf noch mal leicht mit dem Nudelholz bearbeiten)



Die Blätterteigscheiben in der Mitte quer durchschneiden, so dass Teigquadrate von 10cm Kantenlänge entstehen.
(Es müssen unbedingt Quadrate sein, sonst funktioniert es nicht so gut)

1-2 Esslöffel der Füllung in die Mitte der Blätterteigquadrate geben und die Ränder mit etwas Wasser bepinseln, geht auch Ei. 
Dann die Quadrate zu einem Dreieck zusammenklappen.
Die Ränder dabei fest zusammendrücken, am besten mit einer Gabel.

Die Apfelecken nun auf das Blech legen und im Ofen etwa 20-25 Minuten, kann auch einen ticken länger dauern, goldbraun backen.

Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen und mit Puderzucker bestreuen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen