30.04.2017

Kirsch Streuselkuchen







Zutaten

  • 1 Glas Kirsche(n), 720 ml
  • 1 Pck. Puddingpulver
  • 240 g Zucker
  • 400 g Mehl
  • 1 Pck. Vanillinzucker
  • 1 Msp. Backpulver
  • 1 Prise(n) Salz
  • 2 Eigelb
  • 250 g Butter
  • 1 TL Puderzucker



Zubereitung


Die Kirschen auf einem Sieb abtropfen lassen und den Saft dabei auffangen. Das Puddingpulver mit 40 g Zucker und 6 EL Kirschsaft gut verrühren. Den restlichen Kirschsaft mit Wasser auf 450 ml auffüllen und in einem Topf aufkochen lassen. Das angerührte Puddingpulver einrühren, wieder aufkochen lassen und unter Rühren ca.1 Minute kochen. Die Kirschen unterrühren. Etwas abkühlen lassen.

Mehl, 200 g Zucker, Vanillinzucker, Backpulver und Salz mischen. Eigelb und Butter dazugeben. Alles erst mit den Knethaken des Handrührgerätes, dann mit den Händen zu Streuseln kneten. 2/3 der Streusel in eine gefettete Springform (26 cm) geben und zu einem glatten Boden andrücken.

Den Kirschpudding auf dem Boden verteilen. Die restlichen Streusel darüber streuen. 

Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200°C/Umluft: 175°/Gas: Stufe 3) 35 - 40 Minuten backen. Auskühlen lassen. Den Rand mit Puderzucker bestäuben.

Erdbeertarte mit weißer Schokoladencreme






Zutaten

  Für den Teig:

  • 1 Eigelb
  • 2 EL Wasser, kaltes
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 200 g Mehl
  • 80 g Zucker
  • 1 Prise(n) Salz
  • 125 g Butter, weiche



  Für die Füllung:

  • 250 ml Sahne
  • 250 g Kuvertüre, weiße
  • 3 Eigelb
  • 1/2 TL Vanilleextrakt
  • 500 g Erdbeeren
  • 1/2 Pck. Tortenguss, (für Erdbeeren)

Zubereitung


FÜR DEN TEIG:
In einer kleinen Schüssel Eigelb, Wasser und Vanille mischen und beiseitestellen.
In einer zweiten Schüssel Mehl, Zucker und Salz mischen. Die Butter einkneten bis es einen gleichmäßigen Teig ergibt. Dann Ei-Mischung hinzufügen und gut durchkneten. Teig zu einer Kugel formen, in Klarsichtfolie wickeln und 30 Min. in den Kühlschrank legen. 

Auf der mit Mehl bestreuten Arbeitsplatte Teig ausrollen. Eine Tarte-/Quicheform mit Butter einfetten und den Teig hinein legen, möglichst ohne zu drücken. Der Rand sollte ca. 2 cm (eine Fingerbreite) hoch sein. 

Den Backofen auf 170°C vorheizen.



FÜR DIE FÜLLUNG:
Die Kuvertüre in Stücke brechen und zusammen mit der Sahne in einem kleinen Topf bei mittlerer Temperatur und unter Rühren zum Schmelzen bringen. Abkühlen lassen.
Die Eigelb mit dem Vanilleextrakt verrühren und in die Crème rühren. Diese sollte nicht mehr heiß sein, da das Eigelb sonst stockt.
Die Crème auf den Teig verteilen und für ca. 25 - 30 Min. im Ofen backen. Die Tarte im Anschluss abkühlen lassen und für 30 Min. in den Kühlschrank stellen.

Die Erdbeeren waschen, entstielen und in Scheiben schneiden. Die Scheiben von außen nach innen spiralartig auf der Tarte verteilen.

Tortenguss nach Packungsanleitung zubereiten und mit einem Backpinsel die Erdbeeren damit bestreichen. Wieder in den Kühlschrank stellen. Wenn der Tortenguss fest ist, ist die Tarte servierfertig!

29.04.2017

Portugiesische Sahnetörtchen







Zutaten
  • 500 g Blätterteig, TK
  • 8 Eigelb
  • 1/2 Liter Sahne
  • 150 g Zucker
  • 1 TL Aroma, Zitro-Back o. Zitronenschale unbehandelt
  • 1 EL Speisestärke
  •   Puderzucker
  •   Zimt



Zubereitung


Blätterteig auftauen, leicht ausrollen und kreisrund ausstechen, so ca. 10cm Durchmesser, Teigkreise in eine (besser zwei) Muffinform geben, ein paar mal mit der Gabel reinpieksen. 
Die Sahne (etwas Sahne zum Anrühren der Stärke zurückbehalten), den Zucker, die Zitronenschale in einen Kochtopf geben, das Eigelb durch ein Sieb dazugeben. Bei niedriger Temperatur erhitzen, umrühren, kurz vor dem Kochen die mit der zurückbehaltenen Sahne verrührte Stärke hinzugeben, 3 Minuten köcheln lassen, dabei öfter umrühren. Den Sahnepudding vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen. 
In die Blätterteigförmchen mit Pudding auffüllen und in den auf 200° C vorgeheizten Backofen stellen und goldbraun backen. 
Herausnehmen, abkühlen lassen und vor dem Genießen mit Puderzucker-Zimt bestreuen. Noch lauwarm schmecken sie am besten. Ergibt ca. 18-20 Stück. 

Bienenstich mit Pudding und Sahne




Zutaten

  Für den Hefeteig:

  • 500 g Mehl
  • 3 Eigelb
  • 42 g Hefe, frisch
  • 75 g Zucker
  • 100 g Butter, weiche oder Margarine
  • 1/4 Liter Milch, lauwarme
  • 1/4 TL Salz
  •   Zitronenschale

  Für den Belag:

  • 100 g Butter
  • 100 g Zucker
  • 100 g Mandelblättchen
  • 2 EL Honig
  • 6 EL Milch



  Für die Füllung:

  • 1 Liter Milch
  • 2 Pck. Puddingpulver, Vanille
  • 150 g Zucker
  • 600 g Schlagsahne
  • 2 Pck. Vanillezucker
  • 2 Pkt. Gelatinepulver, oder 12 Blatt Gelatine

Zubereitung


Aus den Teigzutaten einen Hefeteig herstellen, gehen lassen. Teig auf gefettetem Blech ausrollen.
Milch mit Butter erhitzen, Mandeln, Zucker und Honig zugeben. Leise kochen lassen, nicht bräunen, bis die Masse glasig aussieht. Den Belag abkühlen lassen, gleichmäßig auf dem Hefeteig verteilen. Noch mal ca. 20 Min. gehen lassen. 
Bei 200°C ca. 25 Minuten backen.



Nach dem Erkalten den Teig einmal durchschneiden und die Teigstücke quer durchschneiden.
Die Teigstücke mit Mandelbelag gleich auf die gewünschte Größe klein schneiden. Am besten mit Elektro-Messer.

Milch aufkochen und aus Milch, Puddingpulver, Zucker einen Pudding kochen. Aufgeweichte Gelatine in den noch heißen Pudding einrühren und kalt stellen, aber nicht fest werden lassen. 
Wenn der Pudding kalt ist, die mit Vanillezucker geschlagene Sahne vorsichtig untermengen.
Auf den unteren Boden die Füllung verteilen und mit Mandelteigstücken abdecken. Nach dem Festwerden die Stücke durchschneiden.

Pudding Apfelkuchen







Zutaten

  • 120 g Butter, zimmerwarm
  • 80 g Zucker
  • 1 Eigelb
  • 150 g Mehl
  •   Salz
  • 1 kg Äpfel, säuerlich
  • 2 EL Zitronensaft
  • 2 Pck. Puddingpulver, backfest, Vanillegeschmack
  • 1/2 Liter Milch
  • 1 EL Puderzucker



Zubereitung

Für den Teig 100 g Butter, 50 g Zucker, Eigelb, Mehl und etwas Salz verkneten. In eine gefettete Springform geben, fest andrücken, am Rand etwas hochdrücken. Im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad 10 Minuten vorbacken.

Äpfel schälen, vierteln, entkernen und auf der runden Seite dicht an dicht einschneiden. Mit Zitronensaft beträufeln. 
Puddingcreme mit Milch nach Packungsanweisung zubereiten. Creme auf den vorgebackenen Boden streichen. Mit Äpfeln belegen. Mit 30 g Zucker bestreuen und 20 g Butterflöckchen auf die Äpfel setzen. Weitere 40 Minuten backen. 

Vollständig abkühlen lassen und mit Puderzucker bestäubt servieren.

Rote Grütze Dessert





Zutaten

  • 450 g Rote Grütze
  • 250 ml Schlagsahne
  • 250 g Quark, Magerstufe
  • 70 g Puderzucker
  •   Löffelbiskuits oder Butterkekse



Zubereitung


Die Sahne steif schlagen und Quark und Puderzucker einrühren. Zuerst Grütze, dann abwechselnd Creme und Grütze in Gläser füllen und mit ein paar Keksen servieren.

Erdbeer Maracuja Torte





Zutaten

  Für den Mürbeteig:

  • 150 g Mehl
  • 100 g Butter, kalte
  • 50 g Zucker
  • 1 Eigelb



  Für den Biskuitboden:

  • 2 Ei(er)
  • 60 g Zucker
  • 60 g Mehl
  • 1 Zitrone(n), abgeriebene Schale

  Für die Füllung:

  • 1/2 Pck. Puddingpulver, Vanille-
  • 75 g Zucker
  • 1/4 Liter Milch
  • 200 g Magerquark
  • 2 Blatt Gelatine, rote
  • 8 Blatt Gelatine, weiße
  • 250 g Erdbeeren
  • 1/8 Liter Maracujasaft
  • 1 Becher Schlagsahne

  Für den Guss:

  • 300 g Erdbeeren
  • 2 EL Puderzucker
  • 2 EL Zitronensaft
  • 5 Blatt Gelatine, rote
  •  etwas Kuvertüre, weiße



Zubereitung


Aus Mehl, kaltem Fett, Zucker und Eigelb einen Mürbeteig kneten. Für ca. 30 Min. kalt stellen.

Für den Biskuit Eier trennen, Eiweiß steif schlagen, Eigelb mit dem Zucker und 2 EL lauwarmem Wasser schaumig aufschlagen, Zitronenabrieb dazugeben. Mehl darüber sieben und locker unterrühren. Eiweiß draufsetzen, unterziehen.
Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Springform füllen und im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad ca. 20 Min. abbacken.

Den Mürbeteig auf einem gefetteten Springformboden ausrollen, mit der Gabel mehrmals einstechen und ebenfalls bei 200 Grad 15 Min. abbacken.

Aus Puddingpulver, 75 g Zucker und der Milch nach Packungsanweisung einen Pudding kochen, leicht abkühlen lassen und dann in den Quark einrühren. Die Masse halbieren.

2 Blatt rote Gelatine zusammen mit 3 Blatt weißer Gelatine in kaltem Wasser einweichen, die anderen 5 Blatt weiße Gelatine separat einweichen.



Die gesamten Erdbeeren pürieren, für den Guss 300 g beiseite stellen.
Die eine Hälfte der Quarkmasse wird nun mit 250 g Erdbeerpüree vermischt, die andere Hälfte mit dem Maracujasaft. Die rot/weiß gemischte Gelatine tropfnass bei milder Hitze auflösen (geht gut in der Mikrowelle, 15 Sek. bei 900 Watt), die Erdbeermasse langsam unter die aufgelöste Gelatine rühren.
Dann die weiße Gelatine auflösen und die Maracujamasse langsam unter die aufgelöste Gelatine rühren.
Wenn die Massen zu gelieren beginnen, die Sahne steif schlagen, halbieren und in die jeweiligen Cremes rühren.

Einen Tortenring um den Mürbeteig stellen und die rote Creme aufstreichen, mit dem Biskuit abdecken, Maracujacreme auf den Biskuit streichen und im Kühlschrank fest werden lassen.

Für den Guss übriges Erdbeerpüree mit Puderzucker und Zitronensaft verrühren, durch ein Sieb streichen.
Die rote Gelatine in kaltem Wasser einweichen, auflösen und das Erdbeerpüree langsam unterrühren. Sofort als dünne Schicht gleichmäßig auf die Torte gießen. Erstarren lassen.

Die weiße Kuvertüre schmelzen, in einen kleine Gefrierbeutel geben, eine kleine Ecke abschneiden und den Guss in dünnen Linien mit weißer Schokolade verzieren.
Macht etwas mehr Arbeit, schmeckt aber sehr erfrischend.

Bunter Salat






Zutaten

  • 300 g Tomate(n), vorzugsweise kleine
  • 300 g Radieschen
  • 300 g Salatgurke(n)
  • 1 Paprikaschote(n), rote
  • 300 g Mais (Dose), im Sommer frischen Mais, gekocht
  • 200 g Kidneybohnen, (Dose)



  Für das Dressing:

  • 1 Zwiebel(n)
  • 1/2 TL Salz
  •   Pfeffer, frisch gemahlen
  • 1/2 TL Senf
  • 1 TL Zucker
  • 2 TL Petersilie, getrocknet, im Sommer frisch, dann etwas mehr
  • 6 EL Öl, neutral
  • 4 EL Essig (Kräuteressig)

Zubereitung


Die Zwiebel schälen, fein würfeln und mit den restlichen Zutaten für das Dressing vermischen. 

Tomaten in etwas kleine Würfel schneiden, Gurke schälen und halbieren, mit einem Löffel die Kerne entfernen, dann die Gurkenhälften in dickere Scheiben schneiden, rote Paprika putzen, vierteln und in sehr dünne Scheiben schneiden, Radieschen in dünne Scheiben schneiden, Mais abtropfen lassen, Kidneybohnen einmal unter Wasser abspülen.



Alle Zutaten mit dem Dressing vermischen und etwas ziehen lassen.

Der Salat lässt sich sehr gut vorbereiten, da kein Blattsalat enthalten ist. Ist aber trotzdem sehr frisch und knackig und schmeckt noch am nächsten Tag.

Für ganz Eilige: Statt des selbstgemachten Dressings ein Fertigdressing (Paprika-Kräuter) verwenden.

28.04.2017

Schoko Kirsch Kuchen ohne Mehl und Zucker






Zutaten

  • 7 Ei(er)
  • 10 g Stevia oder anderer Zuckerersatz, soll 100 g Zucker ersetzen
  • 200 g Zartbitterschokolade
  • 1 Glas Sauerkirschen
  • 1 Pck. Vanillepuddingpulver
  • 1 Prise(n) Salz
Zubereitung


Die Eier trennen, das Eiweiß mit etwas Salz sehr steif schlagen. Die Schokolade schmelzen, etwas abkühlen lassen. Das Eigelb mit dem Zuckerersatz verrühren. Die Schokolade einrühren und den Eischnee unterheben. 



Bei 150 Grad Umluft etwa eine Stunde backen. Der Teig geht ganz doll auf und fällt nach dem Abkühlen zusammen.

Die Kirschen mit dem Saft in einen Topf füllen und zum Kochen bringen. Etwas von dem Saft mit dem Puddingpulver verrühren und zu den Kirschen kippen. Alles gut verrühren. Die Kirschen auf dem abgekühlten Boden verteilen. 

Für etwa 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.

Schoko-Haselnuss 5 Minuten Kuchen






Zutaten

Portionen: 12
  • 1 Becher Sauerrahm
  • 1 Becher Kristallzucker
  • 3 Eier
  • 1/2 Becher Öl
  • 1 Becher glattes Mehl
  • 1 Becher geriebene Haselnüsse
  • 1 Becher Kakao
  • 1 Pkg. Backpulver



Zubereitung

Für den Schoko-Haselnuss-Kuchen Sauerrahm, Kristallzucker, 3 Eier und Öl in einer Schüssel schaumig rühren und dann mit Mehl, Haselnüsse, Kakao und Backpulver vermischen.
Backform einfetten, mit Mehl bestäuben, Masse einfüllen und bei 180° Grad ca. 45 Minuten backen (bei Umluft bis zu 55 Minuten).
Den Schoko-Haselnuss-Kuchen kurz auskühlen lassen und umstürzen.

Kleine Kuchen im Waffelbecher





Zutaten
  • 100 g Butter oder Margarine, weiche
  • 100 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 2 m.-große Ei(er)
  • 125 g Mehl
  • 1/2 TL, gestr. Backpulver
  •  n. B. Kuvertüre (Zartbitter)
  • 24 kleine Waffeln (Waffelbecher mit kakaohaltiger Fettglasur)



Zubereitung

Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze (Heißluft: 160°C) vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen und die 24 Waffelbecher darauf stellen.

Für den Rührteig die weiche Butter (oder Margarine) mit einem Mixer geschmeidig rühren. Nach und nach den Zucker und den Vanillezucker unter Rühren hinzufügen, bis eine gebundene Masse entsteht. Jedes Ei einzeln zugeben und etwa 1/2 Min. auf höchster Stufe unterrühren. Das Mehl mit Backpulver mischen, sieben und kurz auf mittlerer Stufe unterrühren. Den Teig nun in einen Spritzbeutel mit Lochtülle geben und die Waffelbecher zu knapp 2/3 mit Teig füllen. Das Backblech auf mittlerer Einschubleiste in den Backofen schieben.

Im heißen Backofen ca. 15 Minuten backen. Die Kuchen anschließend abkühlen lassen.

Die Kuvertüre in einen Wasserbad schmelzen und die Küchlein mit der Teigkuppel in die flüssige Schokolade tauchen.

Tipp: Wenn man möchte, kann man auf die warme Schokolade noch bunte Streusel, Kokosraspel oder gehackte Mandeln etc. streuen.

27.04.2017

Biskuit






Zutaten

  • 6 Ei(er)
  • 240 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 180 g Mehl
  •   Fett für die Form

Zubereitung


Eier, Zucker und Vanillezucker mit einem Handrührgerät bei höchster Geschwindigkeit ca. 10 Minuten rühren, die Masse muss sich danach verdreifacht haben. Danach das Mehl mit dem Schneebesen leicht unterheben. Den Teig in eine gut gefettete Form füllen.



Im vorgeheizten Backofen bei 180°C ca. 30-40 Minuten backen lassen.

Ergibt einen lockeren, fluffigen Biskuit für Tortenböden, Biskuitrollen usw.

Regenbogen Kuchen






Zutaten

  • 6 Ei(er)
  • 250 g Zucker, weißer
  • 2 EL Vanillinzucker
  • 150 ml Zitronenlimonade
  • 250 ml Öl
  • 400 g Mehl
  • 1 Pck. Backpulver
  •  n. B. Lebensmittelfarbe, vier verschiedene Farben nach Wahl
  • 150 g Puderzucker
  • 2 EL Zitronensaft
  •  n. B. Streusel
  •  etwas Butter, zum Einfetten der Form
  •  etwas Mehl, für die Form



Zubereitung

Die Eier mit dem Zucker und dem Vanillinzucker mit dem Handrührgerät schaumig schlagen. Die Zitronenlimonade zusammen mit dem Öl unter ständigem Rühren hinzufügen. Das Mehl mit dem Backpulver in einer anderen Schüssel vermischen und dies unter den Teig heben.

Vier verschiedene Schüsseln nehmen und den Teig auf diese genau aufteilen. Den Teig jeder Schüssel mit einer anderen Farbe einfärben.

Die Springform (26cm) mit Butter einfetten und Mehl darin verteilen, bis sich das Mehl in der kompletten Form gut verteilt hat. Daraufhin den gefärbten Teig löffelweise in die Springform füllen.

Den Kuchen für etwa 60 Minuten bei 180°C (Ober-/Unterhitze) in den Ofen schieben.

Für den Zuckerguss den Puderzucker mit dem Zitronensaft verrühren und mit einem Teigschaber oder einem Pinsel über den abgekühlten Kuchen verteilen. Zum Schluss noch einige Streusel auf dem Kuchen verteilen.

Erdbeer Himbeer Sahnetorte mit Haselnüssen






Zutaten

  Für den Boden:

  • 4 Ei(er)
  • 4 EL Wasser
  • 150 g Zucker
  • 1 TL Zitrone(n) - Schale, abgerieben
  • 100 g Mehl
  • 75 g Speisestärke
  • 2 TL, gestr. Backpulver
  • 25 g Haselnüsse, geraspelte



  Für die Creme:

  • 500 g Erdbeeren + Himbeeren
  • 75 g Zucker
  • 10 Blätter Gelatine, weiße
  • 600 ml Schlagsahne
  • 250 g Sahnequark
  • 200 ml Schlagsahne
  • 1 Pck. Sahnesteif
  • 50 g Haselnüsse, geraspelte
  • 100 g Erdbeeren

Zubereitung


Eier, Zucker und Zitronenschale schaumig rühren. Mehl, Speisestärke und Backpulver mischen, auf die Creme sieben, mit den Haselnüssen unterheben. 
Eine Springform (26cm) mit Backpapier auslegen. Teig einfüllen, glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen( E-Herd 180°-200°C, Umluft 160°-180°, Gas. Stufe 3) ca. 35 Min. backen. 
Den kalten Boden zweimal durchschneiden. Den unteren Boden mit einem Tortenring umschließen.



Die gesäuberten Früchte mit dem Zucker pürieren, in einem Topf erwärmen. Die eingeweichte Gelatine ausdrücken und in die Masse geben (auflösen). Kurz vor dem Festwerden die Sahne steif schlagen, den Quark zufügen und das Beerenmus unterheben. Die Hälfte der Creme nun auf den Boden geben, so nach außen streichen, dass in der Mitte eine Mulde entsteht.
Zweiten Boden auflegen, in der Mitte nach unten drücken, restliche Creme aufstreichen. Letzten Boden auflegen. Torte kalt stellen.

Sahne steif schlagen, dabei das Sahnesteif zufügen.
Tortenring entfernen, die Torte mit 2/3 der Sahne überziehen, restliche Sahne in einen Spritzbeutel geben und die Torte damit garnieren. Torte rundum mit den Nüssen bestreuen, mit den Erdbeeren verzieren.

Erdbeer Schoko Vanille Dessert






Zutaten

  • 1 Pck. Puddingpulver, Schoko
  • 1 Pck. Puddingpulver, Vanille
  • 250 g Erdbeeren
  • 2 EL Zucker
  •   Pistazien
  • 1 Liter Milch

Zubereitung


Den Schokopudding nach Anleitung mit 500 ml Milch kochen und anschließend in Dessertgläser füllen. Ich mache die Gläser in eine Eierpappe, damit die schräge Form entsteht. Danach kommen die Gläser für ca. 1 Stunden in den Kühlschrank.



Den Vanillepudding ebenfalls nach Anleitung mit 500 ml Milch kochen und anschließend vorsichtig auf den Schokopudding geben, wieder für ca. 1 Stunde in den Kühlschrank.

Die Erdbeeren mit 2 EL Zucker in ein Gefäß geben und pürieren, danach auf den erkalteten Pudding geben und mit Pistazien verzieren.

Man kann auch andere Früchte nehmen.

26.04.2017

Fruchtige Heidelbeertorte







Zutaten

  • 3 m.-große Ei(er)
  • 70 g Zucker
  • 100 g Mehl
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 3 TL, gestr. Backpulver
  • 1 Glas Heidelbeeren
  • 12 Heidelbeeren, frisch
  • 200 g Puderzucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 EL Zitronensaft, frisch gepresst
  • 1 kg Magerquark
  • 12 Blatt Gelatine
  • 400 ml Sahne
  • 1 Pkt. Tortenguss - Fix
  • 250 ml Saft, (Heidelbeersaft)
  • 200 ml Sahne



Zubereitung


Für den Biskuitboden die Eier mit Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Mehl mit Backpulver mischen, auf die Eiercreme sieben und vorsichtig unterheben. Den Teig In eine mit Backpapier ausgelegte Springform füllen und im vorgeheizten Herd auf mittlerer Schiene ca. 25 Minuten backen.

Für die Creme den Quark in eine Schüssel geben. Die Heidelbeeren abgießen und den Saft für den Spiegel beiseite stellen. Die Heidelbeeren mit Zucker, Vanillezucker und Zitronensaft pürieren und unter den Quark rühren. Wer mag, kann die pürierten Heidelbeeren auch durch ein Sieb streichen.

Die Gelatine einweichen und anschließend in einem kleinen Topf auf dem Herd erwärmen und auflösen, sofort mit 2 EL der Beerenquarkmasse verrühren und dann unter die restliche Beerenquarkmasse rühren. Die Sahne steif schlagen und unter die Beerenquarkmasse heben. Die Masse vorsichtig auf den Tortenboden gießen und die Torte für 4-5 Stunden in den Kühlschrank stellen bis die Masse fest ist.

Für den Heidelbeerspiegel Tortenguss-Fix nach Anleitung mit dem Saft herstellen und auf die feste Quarkmasse geben. Anschließend die Torte wieder in den Kühlschrank stellen bis der Guss fest ist.

Den Tortenrand mit steif geschlagener Sahne bestreichen, oben auf die Torte ein paar Sahnetuffs setzen und mit den restlichen Heidelbeeren dekorieren.

Karotten Orangencreme Torte






Zutaten

  Für den Teig:

  • 200 g Karotte(n), fein geraspelt
  • 4 Ei(er)
  • 160 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 100 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 160 g Haselnüsse, gemahlen



  Für die Creme:

  • 4 Blatt Gelatine
  • 1 Pck. Puddingpulver, Vanille-
  • 80 g Zucker
  • 375 ml Orangensaft
  • 125 g Sauerrahm
  • 1 TL Aroma, (Orange-Back) oder abgeriebene Schale einer Orange
  • 250 ml Schlagsahne
  • 2 Dose/n Mandarine(n)
  •  etwas Kuchenglasur, (Schokoladenglasur)

Zubereitung


Für den Teig die Eier mit Zucker und Vanillezucker dickschaumig aufschlagen. Karotten unterrühren. Mehl mit Backpulver und Haselnüssen vermischen und vorsichtig unterheben. Teig in eine Springform (28 cm Durchmesser) füllen und bei 180 Grad ca. 50-60 Minuten backen. Auskühlen lassen.

Für die Orangencreme die Gelatine in kaltem Wasser nach Packungsanleitung einweichen. Etwas Orangensaft mit dem Puddingpulver verrühren. Restlichen Orangensaft mit dem Zucker aufkochen, das Puddingpulver einrühren, einmal kurz aufkochen lassen und von der Kochstelle nehmen. 
Den heißen Pudding in eine Rührschüssel geben. Die Gelatine gut ausdrücken, zum Pudding geben und gut unterrühren, bis sie völlig gelöst ist. Auskühlen lassen.



Schlagsahne steif schlagen und mit dem Sauerrahm und dem Orange-Back vorsichtig unter den kalten Pudding heben.
Mandarinen in ein Sieb geben und gut abtropfen lassen. 
Die ausgekühlte Torte einmal durchschneiden. 
Den unteren Tortenboden auf einen Tortenteller legen und einen Tortenring herumlegen. Mit den Mandarinen belegen (ein paar Mandarinen zum Verzieren zurückbehalten) und ca. 2/3 der Orangencreme darüber streichen. Den oberen Tortenboden darauf legen und mit der restlichen Creme bestreichen. Die Torte 40 Minuten kalt stellen.
Den Tortenring entfernen. Die Oberfläche der Torte mit den restlichen Mandarinen belegen und mit etwas Schokoladenglasur besprenkeln.

Schoko Erdbeer Traum





Zutaten

  • 6 Ei(er)
  • 180 g Zucker
  • 160 g Mehl
  • 20 g Kakaopulver
  • 1 Prise(n) Salz
  • 4 EL Wasser, lauwarmes
  • 4 EL Öl
  • 1 Pck. Backpulver

  Für die Füllung:

  • 1000 g Erdbeeren
  • 500 g Joghurt
  • 100 g Zucker
  • 400 ml Sahne
  • 10 Blatt Gelatine
  • 1/2 Zitrone(n), den Saft



  Für die Dekoration:

  •   Sahne
  •   Pistazien, gehackte
  •   Erdbeeren

Zubereitung


Die Eier trennen und die Dotter mit Zucker schaumig rühren. Das Eiklar mit einer Prise Salz steif schlagen. Öl in die Dottermasse rühren. Das Mehl mit Backpulver und Kakao mischen und abwechselnd mit dem Eischnee unter die Dottermasse heben. Den Teig in eine Springform füllen (26 cm) und bei 180°C 25-30 min backen.
Den Tortenboden auskühlen lassen und anschließend zweimal durchschneiden. 

Ca. die Hälfte der Erdbeeren halbieren. Sie werden anschließend auf einem Tortenboden verteilt.

Für die Füllung die restlichen Erdbeeren (ein paar für die Deko auf die Seite legen) pürieren und die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Joghurt mit Zucker, Zitronensaft und Erdbeerpüree verrühren. Etwas vom Joghurt erwärmen und die Gelatine darin auflösen und wieder mit der Erdbeermasse verrühren. Die Sahne steif schlagen und wenn die Erdbeermasse leicht zu gelieren beginnt unterheben.



Auf einen Tortenboden etwas Creme streichen und mit den Erdbeerhälften (Schnittfläche nach unten) belegen. Wieder etwas Creme auf die Erdbeeren streichen, so dass sie bedeckt sind. Mit dem zweiten Tortenboden belegen und die restliche Creme darauf verstreichen. Den dritten Tortenboden darauf legen. Die Torte über Nacht kühl stellen.

Etwas Sahne steif schlagen und die Torte rundherum damit einstreichen. Mit gehackten Pistazien bestreuen. Sahnetuffs aufspritzen und mit Erdbeeren verzieren.

Schneewittchens Quark






Zutaten
  • 400 g Magerquark
  • 200 g Sahne
  • 5 EL Zucker
  • 2 Pck. Vanillezucker
  • 3 EL Kakaopulver
  •  etwas Milch
  • 1 Glas Sauerkirschen
  • 2 TL, gehäuft Speisestärke

Zubereitung

200 g Magerquark mit 3 EL Zucker und Vanillezucker verrühren. Sahne schlagen und unterheben. Masse zur Seite stellen.



Den restlichen Magerquark mit 2 EL Zucker (je nachdem wie süß man es mag, auch mehr), 2 EL Kakaopulver und etwas Milch zu einer schönen glatten Masse verrühren. Masse zur Seite stellen.

Kirschen abgießen und den Saft dabei auffangen. Speisestärke mit etwas kaltem Saft glatt rühren, restlichen Saft aufkochen und die angerührte Speisestärke einrühren. Unter Rühren aufkochen lassen.
Dann die Kirschen unterheben und alles abkühlen lassen.

Dann alles abwechselnd in Schichten in Gläser füllen. Ich habe mit einer weißen Schicht abgeschlossen und noch eine Kirsche draufgesetzt. Sieht sehr hübsch aus.

Das Ganze wird dann über Nacht in den Kühlschrank gestellt.

Solero Dessert




Zutaten
  • 1 gr. Dose/n Pfirsich(e), gewürfelt
  • 500 g Joghurt (Vanillegeschmack)
  • 400 ml Sahne
  • 2 Pck. Vanillinzucker
  • 2 Pck. Sahnesteif
  • 3 Tasse/n Maracujasaft
  • 3 Pck. Dessert-Soße (Vanillegeschmack), ohne Kochen



Zubereitung

Eine flache Form mit den Pfirsichwürfeln auslegen. Den Vanillejoghurt darüber verteilen. Die Sahne mit Vanillinzucker und Sahnesteif aufschlagen und über den Joghurt geben. 

Den Maracujasaft mit dem Vanillesoßenpulver anrühren und deckend auf der Sahne verteilen. Ca. 12 Std. im Kühlschrank ziehen lassen.

Waldmeister Philadelphia Torte






Zutaten
  • 200 g Frischkäse (Buko)
  • 1 Pck. Götterspeise (Waldmeister)
  • 1 Pck. Löffelbiskuits
  • 1 Becher Sahne
  • 1 Tasse Puderzucker
  •  n. B. Margarine
  • 1 Tasse Wasser

Zubereitung

Als erstes den Frischkäse mit dem Puderzucker verrühren. Die Sahne steif schlagen und diese unter den Frischkäse heben. 

2 - 3 EL Margarine schmelzen lassen. In der Zwischenzeit die Löffelbiskuits zerkleinern - sie sollten nicht pulverig, aber auch nicht so grob sein. Anschließend soviel Margarine zugeben, bis eine Art Teig entsteht und dass die Löffelbiskuitmasse aneinander klebt. 



Einen Tortenring auf eine Kuchenplatte setzen und die Margarine - Löffelbiskuit - Masse hineindrücken. 

Nun 1 Tasse (!) Wasser mit dem Wackelpuddingpulver in einen Topf geben und erhitzen, aber nicht kochen - das Pulver soll sich nur auflösen. Anschließend ein wenig abkühlen lassen, aber dabei aufpassen, dass die Masse nicht fest wird. 

Den Wackelpudding nun mit der Frischkäse - Sahne - Mischung verrühren und das Ganze auf den Boden geben. Bis zum Verzehr für ca. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen damit die Torte fest werden kann.