18.02.2017

Zebra Streuselkuchen






Zutaten

  Für den Teig:
  • 350 g Mehl
  • 1/2 Würfel Hefe
  • 50 g Zucker
  • 200 ml Milch
  • 50 g Butter
  • 1 TL Salz

  Zum Bestreichen:
  • 1 Becher Sauerrahm



  Für die Streusel:

  • 150 g Mehl
  • 100 g Mandel(n), gemahlen
  • 150 g Zucker
  • 200 g Butter
  • 25 g Kakaopulver
  • 25 g Speisestärke
  •   Fett für das Blech

Zubereitung

Das Mehl in eine Schüssel sieben. Die Hefe in die lauwarme Milch bröckeln, den Zucker zugeben und gut verrühren. Zu dem Mehl geben, die weiche Butter und das Salz zufügen und alles mit dem Knethaken zu einem glatten, elastischen Hefeteig verarbeiten, der nicht mehr kleben sollte. Abgedeckt an einem warmen Ort gut 1 Stunde gehen lassen.

In der Zwischenzeit das Mehl mit den Mandeln und dem Zucker mischen. Die Butter in Flocken dazugeben und alles mit einem Messer, mit den Fingern oder einfach mit dem Handrührgerät zu Streuseln in gewünschter Größe verarbeiten. Dann den Streuselteig halbieren und die eine Hälfte mit dem Kakaopulver, die andere mit der Stärke vermengen. Beide Teige bis zum Gebrauch kalt stellen.



Ein Blech gut einfetten oder mit Backpapier belegen. Den gut gegangenen Teig darauf ausbreiten (entweder ausrollen oder flachdrücken) und abgedeckt nochmals etwa 15 Minuten gehen lassen. Den Ofen auf 190°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Dann mit dem Sauerrahm bestreichen und mit den beiden Streuselsorten Zebrastreifen auf den Kuchen streuen. Im vorgeheizten Ofen etwa 25-30 Minuten backen.

Schmeckt sowohl ganz frisch, als auch etwas durchgezogen oder am nächsten Tag sehr gut. In einer gut verschließbaren Dose aufbewahrt hält er sich durchaus mehrere Tage.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen