22.12.2016

Maischnitten mit Waldmeister




Zutaten

  Für den Biskuitboden:
  • 5 Eiweiß
  • 125 g Zucker
  • 5 Eigelb
  • 120 g Mehl
  • 1 Msp. Backpulver



  Für den Mürbeteig:
  • 75 g Puderzucker
  • 150 g Butter
  • 225 g Mehl
  • 1 Ei(er)
  Dickmilch - Masse:
  • 1000 ml Dickmilch
  • 150 g Zucker
  • 5 EL Zitronensaft
  • 150 ml Waldmeister - Sirup
  • 1000 ml Sahne
  • 24 Blatt Gelatine
  Für den Guss:
  • 300 ml Wasser
  • 200 ml Waldmeister - Sirup
  • 2 Pck. Tortenguss
  Für die Garnitur:
  • 2 Dose/n Mandarine(n)
  • 300 ml Sahne
  • 100 g Marmelade oder Gelee nach Wahl

Zubereitung

Man benötigt für dieses Rezept unbedingt einen Backrahmen oder nimmt die Hälfte der Zutaten für eine Torte.

Biskuitboden:
Backofen auf 180°C vorheizenBlech mit Backpapier auslegen. Backrahmen darauf setzen.
Eiklar aufschlagen, Zucker vorsichtig einrieseln lassen und die Masse solange schlagen, bis sie steif und glänzend ist. Eigelb vorsichtig unterziehen, Mehl und Backpulver darüber sieben, unterheben. Masse auf dem Blech verstreichen, ca. 10-15 Minuten abbacken.
Nach dem Backen auf ein vorbereitetes Stück Backpapier stürzen.



Mürbeteigboden:
Backofen auf 200°C vorheizen
Alle Zutaten in einen hohen Rührbecher geben. Mit den Knethaken des Handrührgerätes zu einem festen Teig verarbeiten. Auf einem gefetteten, bemehlten Blech mit Backrahmen ausrollen. Ca.10 Minuten abbacken.
Den Boden noch heiß mit der Marmelade oder dem Gelee bestreichen, den Biskuitboden darauf stürzen.

Dickmilchmasse:
Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Dickmilch, Zucker, Zitronensaft und Waldmeistersirup verrühren. Gelatine verflüssigen, unter Wärmeausgleich in die Dickmilchmasse einrühren. Sahne aufschlagen, unterheben, Masse auf den Tortenboden geben, ca. eine Stunde kaltstellen.

Guss:
Aus den Zutaten einen Tortenguss herstellen, auf die Maischnitten geben. Es macht nichts, wenn sich dadurch Marmorierungen ergeben. Auskühlen lassen.

Garnitur:
Den Kuchen in 20 Stücke teilen. Jedes Stück mit einer Sahnerosette verzieren. Jeweils 2 Mandarinenspalten so drauflegen, dass es wie Schmetterlingsflügel aussieht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen